Historische Routen

In diesem Teil finden sich alle wichtigen Informationen, mit denen man sich individuell eine Reiseroute erstellen kann, um das Gebiet rund um die Provinz Rom zu entdecken.

Es gibt 13 Routenvorschläge So kann man nur wenige Kilometer von der Hektik der Stadt entfernt in die Geschichte der römischen Konsularstraßen eintauchen, die zahlreichen Baudenkmäler, interessante Orte und wundervolle Plätze alter römischer Städte entdecken, die im Laufe vieler Jahrhunderte entlang dieser Straßentrassen gebaut wurden.

DIE VIA FLAMINIA
Am gelben Tiber entlang
Eine 84 km lange Strecke von Rom bis Sant'Oreste. Die Route führt entlang der Konsularstraße
Flaminia, benannt nach dem Zensor Gaius Flaminius, der 220 v. Chr. mit dem Bau der Straße
begann.
DIE VIA CASSIA
Im Norden, dem Land des Tuffstein
105 km lange Route von Rom nach Mazzano Romano. Auf diesem Weg kommt man durch die
antike Stadt Veji, den Regionalpark und den Wallfahrtsort Madonna del Sorbo in Campagnano di
Roma.
DIE VIA CLAUDIA BRACCIANESE
In Etrurien (dem „Land der Etrusker“) am Fuße des großen Vulkans
Ein Routenvorschlag von 96 km von La Storta bis Allumiere, durch die wunderschönen Orte
Anguillara, Sabazia, Bracciano und Manziana.
DIE VIA AURELIA
Die Nekropolen und die Küste
Diese Route ist 140 km lang und führt von Rom in das Herz des Etrusker-Gebietes: zu sehen sind
die faszinierenden Nekropolen von Cerveteri und moderne Badeorte, von denen einige antike
Seehäfen waren.
DIE VIA PORTUENSE
Die Straße der kaiserlichen Häfen
Nur 25 km von Rom entfernt, befinden sich die außergewöhnliche Ausgrabungsstätte Ostia Antica
und die kaiserlichen Häfen von Fiumicino.
DIE VIA SEVERIANA
Zwischen Dünen und Pinienwald
Eine atemberaubende Route (63 km), die an den Schönheiten der Küste entlangführt: am
Naturreservat Litorale Romano, an den wundervollen Stränden und Dünen und den Pinienhainen
von Castelfusano und Castel Porziano.
DIE VIA ARDEATINA
Die Straße der Anfänge Roms
Ausgangspunkt dieser Route (44 km) ist die Kirche Domine Quo Vadis?, dort wo die Straße sich
von der bekannteren Via Appia trennt.
DIE VIA APPIA ANTICA
Die Königin der römischen Straßen
Die 63 km lange Route führt Richtung Süden, vorbei an den Castelli Romani und entlang wichtiger
römischer Stätten, der "Via dell'Antichità".
DIE VIA LATINA
Durch Hügel, Wälder und vorbei an Burgen
Die Via Latina ist eine der ältesten Verbindungsstraßen zwischen Grottaferrata, Frascati und Rocca
di Papa. (Route: 93 km)
DIE VIA PRENESTINA
Durch die Berge Richtung südliche Grenze
Die Via Prenestina führte durch die Porta Esquina der römischen Stadtmauer (der servianischen
Mauer) aus Rom heraus und zu der antiken Stadt Preneste (heute Prenestina), nach der sie benannt
ist.
DIE VIA TIBURTINA
Am Fuß des Apennin
Die Route ist 137 km lang und führt durch Gebiete, in denen Wasser die Hauptrolle spielt: sowohl
in der Natur als auch in den herrschaftlichen Villen.
DIE VIA NOMENTANA UND DIE VIA SALARIA
Von den römischen Katakomben in die Hügel und Olivenhaine der Region Sabina
Eine 120 km lange Route durch Mentana, Palombara Sabina, Monterotondo und Nerola.
IN DEN PARKS VON ROM
Geschützte Naturparks, Flora und Fauna
Diese Route führt durch sieben Naturparks der Stadt Rom, mit Hinweisen und Tipps zu
Rundgängen und weiteren nützlichen Informationen.